Mitteilungen von Paul Stefan

Liebe Interessierte!

 
Schön, dass Sie unsere Home Page besuchen.

Als Obmann unseres Vereines habe ich Ihnen ein paar interessante Mitteilungen zu machen:

Wir achten nicht nur darauf. dass das Land Oberösterreich die Gesetze einhält, sondern wir wollen auch politisch für unsere Region Akzente zu setzen.

Wie ihr wisst, haben die Gemeinden Braunau, Schalchen, Mattighofen, Munderfing, Lochen am See und Lengau haben noch vor den Ferien die Forderung nach einer Tonnagebeschränkung beschlossen und beim Oberösterreichischen Landtag eingereicht.

Dieses Ansuchen (keine LKW als Transit) wurde mit den Stimmen von ÖVP und FPÖ abgelehnt! Das heisst, dass unsere Bezirksvertreter dieser Parteien im Landtag uns dem Transit damit ausgesetzt haben!

Am 4. Oktober wurde ich von der SPÖ Land Salzburg eingeladen, die Situation auf Grund der neuen Autobahn in Bayern zu erklären und über die Auswirkungen auf unsere gemeinsamen Nord-Süd-Routen zu informieren. Man hat nach einem intensiven Gespräch erkannt, dass die Situation noch viel dramatischer wird als sie ohnedies schon ist. Der zuständige Landesrat Schnöll hat bereits im TV gesagt, dass noch heuer von der Landesregierung in Salzburg ein Fahrverbot für LKW ausser Ziel- und Quellverkehr beschlossen wird!

Am 7. November haben die SPÖ und Die Grünen nach der Absage an die Tonnagebeschränkung durch
die ÖVP und die FPÖ einen weiteren Dringlichkeitsantrag auf flächendeckende Maut gestellt, um dadurch den Transitverkehr zu entschärfen.

Der Antrag wurde von ÖVP und FPÖ als nicht dringlich abgewehrt!
ÖVP und FPÖ (auch unsere Bezirksverteter!) stellen sich auch hier dagegen!

Die Presseaussendung und den Antrag finden Sie im Anhang!

Vielleicht sehen wir uns am 18. November. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Paul Stefan

Obmann

Presse-Aussendung

Antrag Tonnagebeschränkung

Zurück